Sehr geehrte Damen und Herren,

die Pandemie hält uns nun schon seit weit über einem Jahr in Atem und hat ihre größten Auswirkungen auf unsere persönlichen Kontakte. Gerade diese sind es jedoch, die unseren Alltag bereichern und eine wichtige Säule unseres Berufslebens bilden.

Nach einer langen Zeit ohne größere Präsenzveranstaltung wollen wir Sie daher in diesem Jahr wieder zu einem Dialogtag der bayerischen Säge- und Holzindustrie einladen. Da die Rahmenbedingungen jedoch weiterhin keine gewohnte Veranstaltung am Nockherberg in München zulassen und das Münchner Oktoberfest bereits im Frühjahr erneut abgesagt wurde, möchten wir den Rahmen in diesem Jahr anders gestalten.

Daher laden wir Sie zum Dialogtag der bayerischen Säge- und Holzindustrie im Vorfeld des Deutschen Holzkongresses in Würzburg ein. Dieser findet statt am:

Dienstag, den 26.10.2021
ab 10:30 Uhr im Maritim Hotel Würzburg
Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg.

Gemeinsam mit Ihnen und Vertretern unserer Branchenpartner wollen wir den Dialog wieder aufgreifen und über die aktuellen Entwicklungen auf dem Holzmarkt sowie die politischen Rahmenbedingungen sprechen. Zugesagt haben bereits Herr Norbert Remler, Leiter Holz und Logistik der Bayerischen Staatsforsten, Herr Peter Aicher, Präsident des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Zimmererhandwerks, sowie Herr Georg Huber, Vorsitzender des Berufsverbands der Forstunternehmer Niederbayern.

Im Anschluss möchten wir Sie zu einem lockeren Beisammensein und persönlichen Gesprächen bei Weißwurst und Brezen einladen.

Sie können die Gelegenheit nutzen und den Austausch auch auf dem Deutschen Holzkongress fortsetzen. Der Kongress beginnt um 15 Uhr ebenfalls im Maritim Hotel in Würzburg. Nähere Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie unten.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserem Dialogtag in Würzburg begrüßen zu dürfen und bitten Sie, sich über unten stehenden Link anzumelden.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es zu Änderungen im Ablauf und der allgemeinen Bestimmungen zur Teilnahme kommen. Um einen wirklichen Austausch untereinander zu ermöglichen, haben wir uns dazu entschlossen, die Veranstaltung unter den Voraussetzungen von 2G durchzuführen. Diese Regelung, die den Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene vorsieht, erlaubt uns, einen Dialogtag ohne die Einhaltung des Abstands von 1,5m und ohne Maskenpflicht durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörn Kimmich
Präsident Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.

Lars Schmidt
Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.

Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung bis zum 20.10.2020 das nachfolgende Kontaktformular.

Rückfragen richten Sie bitte an

Melinda Hannemann
Tel.: 089-322093-0
E-Mail: melinda.hannemann@saegeindustrie.de